eCommerce

20
Jun
2007

Aus für Cyberport.24

Ende letzten Jahres ist Cyberport.24 als Ableger des Online-Shops Cyberport und Kopie des amerikanischen Originals Woot! gestartet. Das Konzept fällt unter Live-Shopping und ist super-einfach: Pro Tag verkauft man nur einen Artikel, nicht mehr und nicht weniger. Schutzgeld ist die einzige Plattform, die es in Deutschland genauso macht.

Am Montag hat Sven Kaulfuß von Cyberport und Blogger des Cyberbloc die Aufgabe von Cyberport.24 bekannt gegeben.

Die Gründe sind vielschichtig. Soviel wie ich herausgelesen habe, ist der Aufwand für Cyberport größer gewesen als der resultierende Gewinn. Restposten unter Einkaufspreis vertickern funktioniert halt nicht. Eine spezielle Produkt-Einkaufs-Strategie hätte es da gebraucht, dass ist die Erkenntnis.

Wer mehr wissen will: Cyberport.24: Gedanken zum Tode unserer Live-Shopping-Plattform

10
Mai
2007

Web2.0-Plattformen, Nutzen und Geschäftsmodelle (Projektarbeiten)

Wir hatten uns im Rahmen des AK Geschäftsmodelle mit verschiedenen Themen befasst, die auch in den folgenden beiden Projektarbeiten behandelt werden. Da wäre zum einen der Nutzen von Social-Networking-Plattformen, die hier anhand von 3 exemplarischen Beispielen erläutert werden. Zum anderen Verdienstmöglichkeiten für den Plattform-Betreiber. Hier wird unter anderem thematisiert, was geht und was eben nicht. Ich habe beide Dokumente durchgearbeitet, für sehr gut befunden und mir auch ein paar Notizen gemacht.

Ich schlage vor, sollte es zur Umsetzung des angedachten Projekts kommen, diese beiden Projektarbeiten für die weitere Vorgehensweise zu berücksichtigen.

via www.best-practice-business.de/blog Studienarbeiten über Social Networks, Web 2.0 & Co.

20
Apr
2007

eBay wird jetzt richtig Web 2.0

eBay war schon immer irgendwie webzwonullig. Dadurch, dass sich die Nutzer gegenseitig bewerten können, roch es auf eBay immer etwas nach Web 2.0.
Doch jetzt ist eBay einen Schritt weiter gegangen. Die Mitglieder können sich jetzt eine Seite zur eigenen Selbstdarstellung einrichten. Die Seite erscheint beimKlick auf den eBay-Mitgliedsnamen und kann frei gestaltet werden. Das reicht von Fotos, Blog, einfache Texte und Informationen zur eigenen Person.
Die Seiten sind unter Meine eBay Welt zu erreichen.

21
Mrz
2007

Social Commerce auf dem Büchermarkt

Amazon hat bekanntlich den ganzen Büchermarkt durcheinander gewirbelt. Auch jetzt befindet sich der deutsche Büchermarkt wieder in Bewegung. Insbesondere Holtzbrinck, zur Zeit sehr online-affin, macht hier einige Schritte nach vorn. Wo andere Fotos und Videos anderen zugänglich machen, macht Lovely Books auf Bücher bzw. ganze Büchersammlungen.

9
Mrz
2007

Werbung in Social Networks

Von Jens Kunath:

So sei die Klickrate bei einem Skyscraper 120×600 bei 0,04%. Damit hätte Facebook die schlechtesten Ergebnisse von allen Werbeträgern erzielt.

Er berichtet außerdem, dass Werbetreibende ungern Werbung auf Communities schalten, weil deren Inhalt nicht vorherbestimmt werden kann. Es sei wohl wieder vermehrt Interesse da, aber die Situation hat sich deshalb nicht verändert.
Vielleicht wird Holtzbrinck die Augen noch aufgehen, dass sie sich mit StudiVZ eher den Teufel ins Haus geholt haben.

Ich komme auf den Zusammenhang, weil wir im AK Geschäftsmodelle auch an einer Community/Social Network konzeptionell basteln und ich in den Tagen seit dem letzten Treffen nach möglichen Werbepartnern und Werbeformen Ausschau gehalten habe.

Aus eigener Erfahrung kann ich dazu nur sagen, dass es auf den Werbeinhalt und eine passende Zielgruppe ankommt. Vorteilhaft wäre es auch, die Werbung nicht einfach so einzublenden, sondern peinlichst genau zu prüfen, wo welche Werbung konvertiert, und dann zu entscheiden, wo welche Werbung eingeblendet wird. Hilfreich ist es, die Benutzeroberfläche nicht mit Werbung vollzuklatschen, sondern nur dort einzublenden, wo die User in ihrer Interaktion und Kommunikation nicht gestört werden. Damit meine ich, bei bestimmten Webseiten die Werbung nicht einzublenden.
Was ich immer wieder feststelle, da wird Werbung auf Community-Webseiten eingeblendet, wo der User ein Formular ausfüllen muss. Was soll das? Der User kann nur eines tun. Werbung klicken oder Formular ausfüllen. Und wenn das Formular für den nächsten Schritt wichtig ist, dann kann man doch die Werbung weglassen. Sonst braucht man sich nicht wundern, wenn die Klickraten so schlecht sind.

8
Feb
2007

eBay und MySpace

MySpace prüft zur Zeit, ob einen Zusammenarbeit trotz dem Google-Deal möglich ist.
Weil eBay an einer "leichten Überalterung der Kundschaft" leidet, könnte es sich mit einer Kooperation mit MySpace Zugang zu einer neuen und jüngeren Zielgruppe verschaffen.
Mit der Technik von eBay könnte eine Plattform entstehen, auf der MySpace-Nutzer untereinander handeln können.

Quelle

eBay verzichtet auf Auktionen mit virtuellen Gegenständen

eBay hat Auktionen von virtuellen Gegenständen wie Figuren und Waffen aus Computerspielen, wie zum Beispiel "World of Warcraft", verboten. eBay möchte künftig nur noch reale Güter dulden.

Wer jetzt clever ist und Bezug zu Online-Spielen hat, der baut sich jetzt ein Geschäftsmodell. Weltweit schätzen Experten den Markt der virtuellen Gegenstände auf 250 bis 880 Millionen Dollar.

4
Jan
2007

Geschrei um eBay

Das Theater um Gebührenerhöhungen bei eBay in der letzten Zeit hat mich doch etwas gewundert. Will sich eBay das Geschäft kaputt machen? Obwohl, als Monopolist darf eBay sich sowas schon erlauben.

Ich bin dann der Sache doch mal auf den Grund gegangen. Meist steckt hinter jedem seltsamen Verhalten ein bestimmter Grund. so blöd können sie bei eBay nicht sein. Und, ich bin fündig geworden.

Um 400 Prozent sei die Zahl der professionellen Verkäufer im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Pro Tag verzeichnet "Deutschlands zweitgrößte Online-Auktion beziehungsweise größte kostenlose Online-Auktion" nach eigenen Angaben etwa 400 Neuregistrierungen von Gewerblichen.

Für eBay sind die neuen Gebühren Teil einer Flurbereinigung - aus dem Massenumschlagsplatz soll sozusagen wieder ein Flohmarkt alter Zeiten werden. "Was eBay ausmacht, ist die Auktion. Das wollen wir uns stärker auf die Fahnen schreiben", erklärt Sprecherin Sabine Wiedemann. "Wir haben zum Beispiel gemerkt, dass den Käufern zu viele Shop-Artikel angezeigt worden sind. Das hat die Käufer komplett überfordert."

Jetzt wird so einiges klar. eBay ist so dermaßen von Kommerz überladen, dass es für die eigentlichen Nutzer weniger interessant wird. Muss ehrlich zugeben. Bei eBay habe ich schon lange nicht mehr nachgesehen, wenn ich was gebraucht habe. Wenn ich was kaufen (nicht ersteigern) will, dann gibt es dafür genug Online-Shops, mit genauso günstigen Preisen.

Der Abstand der Mitbewerber zu eBay bleibt gewaltig. Gut acht Millionen Artikel sind beim Marktführer täglich im Angebot, hood.de folgt abgeschlagen mit gut einer Million Angeboten. "Fakt ist: Es gibt keine Konkurrenz zu eBay" ...... "Wenn's bei eBay nicht läuft, dann läuft's bei den anderen erst recht nicht."

Logo. eBay entledigt sich des Mülls. Sollen die doch zu den anderen Auktionsplattformen gehen.

29
Nov
2006

Kommerz und Marken

Ich habe noch ein paar Notizen aus den Vorträgen von den 5. Stuttgarter Medientagen rumfahren. Da sind noch ein paar interessante Aussagen zu finden.

Wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir nicht mehr das BIG-Geschäft machen. Der kommerzielle Erfolg liegt in den vielen kleinen individuellen Wünschen der Kunden.

Starke Marken lassen es sich nicht verbieten andere Verkaufskanäle zu nutzen. Wenn sie es nicht selber tun, dann machen es andere.

Marken bauen sich eigene Kanäle und Medien auf.

20
Nov
2006

Digitale Medienwelt: Versandhandel

Folgende Ausführungen entstammen als Anregungen aus dem Vortrag "Print im Umfeld digitaler Medien" von Bernd Adam (Print & Media Forum AG) auf den 5. Stuttgarter Medientagen.

Basierend auf dem vollständig digitalisierten und automatisieren Workflow im Printbereich sind auch kleinere Auflagen ohne großen Mehraufwand möglich.
Für den Versandhandel und seinen Katalogen bedeutet das, dass für die unterschiedlichen Kunden- oder Zielgruppen spezielle Kataloge mit Themenwelten und höherer Erscheinungsfrequenz herausgebracht werden. Dabei entwickelt sich der klassische Katalog mit der Aneinanderreihung von Produktbildern und Preisen zu einem magazinartigen Printprodukt, das die Emotionen der Kunden anspricht.
Der eigentliche Bestellprozess findet dann online statt. Nur noch für Offline-Kunden steht eine Bestellhotline oder ein Fax-Formular zur Verfügung.
Zunehmend nutzen die Kunden die Kommunikationstools auf den Online-Shopping-Webseiten um mit einem Verkäufer und anderen Kunden zu kommunizieren.

Social Software @ BW

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:49
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 22. Okt, 09:06
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 22. Okt, 09:04
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 18. Okt, 05:58
Online-Vermittlungsplattfo rm
Unternehmen sowie Privatleute stellen ihr IT-Projekt...
Joana (Gast) - 18. Nov, 14:18
Danke. Mit den Links...
Danke. Mit den Links hab ich es irgendwie nicht so...
SusesWelt - 28. Sep, 20:15
plogdings
genauer gesagt sogar hier: http://pl0gbar.mixxt .de/networks/events/show_e vent.26159
oliverg (Gast) - 28. Sep, 20:11
1. pl0gbar in Konstanz
Wir schließen endlich die Lücke zwischen...
SusesWelt - 28. Sep, 08:00
2. See-Twabendessen in...
Im Münsterhof (http://www.muensterhof-ko nstanz.de/) Anmeldung...
SusesWelt - 4. Aug, 13:25
Webmonatg Stuttgart am...
[via location:stuttgart:index [Web Montag]] iund: http://dan iel-schmid.blogspot.com/20 10/03/web-montag-stuttgart -no-12.html
OliverG - 5. Apr, 13:31
aha
und ihr macht reputation management indem ihr in Blogs...
OliverG - 13. Dez, 14:41
nofollow heute
Was die interne Verlinkung und vor allem das "Sperren"...
Revolvermänner - 8. Dez, 14:42
Virtuelle Netzwerke gibt...
Virtuelle Netzwerke gibt es mittlerweile ja fast wie...
Moonbrother - 25. Sep, 10:26
Enterprise 2.0 Luncheon
Vor dem Barcamp Stuttgart bietet sich allen Enterprise...
traukainehm - 8. Sep, 15:47
de.wikiHow.com - Anleitungen...
Hilft mit die deutschsprachige Version von wikiHow...
Bassposaunsit (Gast) - 20. Jan, 17:28

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Termine & Meta

Web Counter-Modul


Statistik
who's online

Status

Online seit 4102 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:49

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


- termine
... bei der Presse
... in unternehmen
.2020.
3D
barcamp
eCommerce
google
humor
ikss blogs
ikss orga
impressum
info
Innovationsprogramm Web 2.0
Interviews
Joost
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren